5 Bilder. 5 Fragen. Heute mit Dave Laerm

Here we go again. Heute wollen wir euch den Fotografen Dave Laerm vorstellen. Im Rahmen unserer Foto-Interview-Serie "5 Bilder. 5 Fragen" erzählt er uns und euch wie er fotografiert, welche Orte er in Warnemünde am liebsten mag und verrät was man unbedingt einmal in Warnemünde gemacht haben sollte.


Wenn ihr auch starke Warnemünde-Bilder habt und an unserer Interview-Serie teilnehmen wollt schreibt uns gern an. Kontakt gibt´s am Ende des Artikels.


1. Stell dich doch mal kurz vor. Wer bist du? Was machst du so?

 

Ich bin 1972 in Rostock geboren und habe meine Kindheit im Ortsteil Markgrafenheide erleben dürfen, der Strand zwischen Rosenort und Hohe Düne war "Mein Spielplatz". Als gelernter Grafik- und Webdesigner war ich viele Jahre als Freiberufler selbständig bis ich vor ein paar Jahren in die Hotellerie wechselte.

2. Seit wann fotografierst du, womit arbeitest du und was fotografierst du am liebsten?

 

Angefangen hat alles mit einer einfachen Knippse die ich als Kind geschenkt bekommen habe. Vor ca. 15 Jahren kaufte ich mir meine erste analoge Spiegelreflexkamera, von Anfang an hatte ich großes Interesse an Landschaftsmotiven und moderner Architektur. Heute benutze ich eine Nikon D5300 und zu meinen Lieblingsmotiven gehören immer noch der Strand, das Meer, Landschaften und immer wieder das Ablichten moderner sowie alter Gebäude. Am faszinierendsten finde ich Langzeitbelichtungen in der Blaustunde.

3. Was sind deine 3 Lieblingsorte in und um Warnemünde und warum?

 

Nur 3 Lieblingsorte kann ich eigentlich gar nicht nennen. Die beiden Molenköpfe, der Strand mit seiner Steilküste bei Wilhelmshöhe oder hinter Markgrafenheide der naturbelassene Strand Richtung Rosenort zählen ganz sicher zu meinen Lieblingen, aber auch der alte Strom, der Leuchtturm und die urigen Gassen von Warnemünde bieten zahlreiche gute Motive. Die Gegend um Warnemünde zeichnet sich durch seine Natürlichkeit aus, ich glaube auch deswegen ist das kleine Fischerdorf so sehr beliebt bei den Urlaubern sowie Einheimischen.

4. In welchem Monat ist Warnemünde am schönsten und warum?

Im Spätsommer und im Herbst, die Farben des Meeres, des Himmels und der Natur sind da am schönsten. Warnemünde ist außerhalb der Hauptsaison nicht so überlaufen und man kann in den Abendstunden die schönsten Sonnenuntergänge genießen und ablichten.

5. Was sollte man in Warnemünde unbedingt mal gemacht haben?

Einen Spaziergang an der Steilküste bis Wilhelmshöhe und dann auf dem Rückweg oben durch den schönen Küstenwald zurück. Und natürlich mal eine kleine Seefahrt vor der Küste von Warnemünde, am Besten mit einen alten Traditionssegler.

Wir danken Dave für das Interview und die tollen Bilder. Besucht ihn doch mal auf seiner Seite www.dl-photographie.de. Bei Facebook findet ihr ihn natürlich auch. Checkt dazu www.facebook.com/dave.laerm.photo. Wir wollen natürlich wieder von euch wissen, welches Bild ihr am schönsten findet und warum. Schreibt`s uns in die Kommentare. Ahoi ;)

 

Ihr wollt auch bei "5 Bilder. 5 Fragen" mitmachen? Alle Informationen gibt´s hier.

Bisher erschienene Foto-Interviews:

 

11. Christopher Thielemann

10. Julia Boldt

9. Sebastian Müller

8. Marcel Rudolph

7. Robert Juergens

6. Jens Wolter

5. Kristyn Heger

4. Mathias Perlet

3. Andreas Mohr

2. Sebastian Rath

1. Melanie Kleinhans  


Jetzt Artikel teilen:

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Julia Boldt (Montag, 30 November 2015 03:42)

    Das erste Bild mag ich sehr. Tolle Farben, schöner Bildausschnitt. Und wenn ich es ansehe, kann ich den Wind förmlich spüren :).