Der Wirtschaftsstandort Rostock-Warnemünde präsentiert sich (Video)

Warnemünde und Rostock sind über die Landesgrenzen hinaus bekannt als Urlaubsziel. Doch es gibt noch weit mehr als den Tourismus. Die Initiative Rostock-Business möchte mit einem neuen Imagefilm zeigen wie vielfältig und innovativ der Wirtschaftsstandort Rostock und Warnemünde ist. Herausgekommen ist dabei ein schnell geschnittenes Video, das wir euch nicht vorenthalten wollen. Auch weil es darin einige sehr gelungene Luftaufnahmen von Warnemünde gibt. Aber seht selbst.


Rostock hat mehr zu bieten als Strandhotels, Hafenrundfahrten und Fischrestaurants. Um den Wirtschaftsstandort der Regiopole Rostock zu fördern und für potentielle Investoren attraktiv zu präsentieren gründete man 2003 die Gesellschaft für Wirtschafts- und Technologieförderung Rostock mbH. Man versteht sich als Dienstleister zwischen der Wirtschaft und der Hansestadt Rostock und möchte regionale, nationale und internationale Netzwerken initiieren. 


In Zusammenarbeit mit der Warnemünder Motion Design Agentur Pinkau produzierte man nun ein Video, das vom Tourismus über Life Science, IT-Dienstleistungen und Windenergie alle Branchen kurz und kanckig vorstellt, die uns als Region ausmachen. Bitte schön.

Wie gefällt euch der Trailer? Mögt ihr die futuristische Art und Weise oder findet ihr den Stil etwas übertrieben? Wir haben uns beim Ansehen des sehr mühevoll produzierten Films jedenfalls gefragt, warum man keine Menschen zu Wort kommenlässt. Schließlich sind die Menschen es, die unseren Wirtschaftsstandort zu dem machen was er ist. 


Man sieht auf jeden Fall wie viel sich in den letzten Jahrzehnten und Jahren bei uns entwickelt hat. Um diesen Fortschritt mal zu dokumentieren haben wir für euch ein altes, sehr sehenswertes Video aus der grauen DDR-Zeit ausgegraben. Hier werden Rostock und Warnemünde noch eindeutig als maritime Standorte definiert. Viel Spaß :)

Weitere Informationen zur Initiative Rostock Business findet ihr auf der Website und bei Facebook.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0